German Medical Award 2021

3D-Volumentomographie

Die digitale Volumentomographie (kurz DVT) ist ein modernes Röntgenverfahren, mit dem Knochen und Gelenken dreidimensional und hochauflösend dargestellt werden. Die DVT überzeugt durch eine exzellente Bildqualität, geringe Strahlenbelastung und hohen Komfort für Patienten.


Verfügbar an diesen Standorten


Was genau ist eine 3D-Volumentomographie?

Ähnlich wie bei der Computertomographie (CT) kommen bei der DVT Röntgenstrahlen zum Einsatz. Allerdings sind diese nicht eng gebündelt wie beim CT, sondern laufen kegelförmig auseinander. Dies führt zu einer insgesamt höheren Bildauflösung der DVT und ermöglicht eine sehr detaillierte 3D-Darstellung von Armen, Beinen oder Füßen. Knöcherne Strukturen können so sehr genau erfasst werden; gleichzeitig ist die diagnostische Sicherheit deutlich höher als beim zweidimensionalen Röntgen.

Erkrankungen oder Verletzungen insbesondere anatomisch komplexer Regionen – wie Knie- oder Sprunggelenk – aber auch Fehlstellungen, feine Brüche oder Haarrisse können so bestmöglich diagnostiziert werden.

Bei der Diagnostik von Fuß- oder Sprunggelenkserkrankungen kann die digitale Volumentomographie zudem unter Gewichtbelastung durchgeführt werden. Das heißt, die Patienten stehen mit dem gesamten Körpergewicht auf den zu untersuchenden Gelenken. Solche Aufnahmen liefern wertvolle Informationen über Funktion oder Fehlfunktion, da sich unbelastete Gelenke anders verhalten.

Die Untersuchung

Die Untersuchung mittels DVT dauert insgesamt nur wenige Minuten und ist völlig schmerzfrei. Eine besondere Vorbereitung ist nicht notwendig. Der Patient legt oder stellt lediglich die zu untersuchende Extremität in das DVT-Gerät, wobei er bequem sitzen oder stehen kann. Anschließend wird in wenigen Sekunden die Aufnahme erstellt – hierbei ist die Strahlenbelastung um bis zu 50% geringer als bei einer Computertomographie. Die 3D-Bilder sind im Anschluss direkt verfügbar und können ausgewertet werden.

Einsatzgebiete: DVT der Gliedmaßen

  • Frakturen
  • Arthrose und Artritis
  • Luxationen
  • Fehlstellungen
  • Stabilitätskontrolle
  • Vor- und Nachbereitung von Operationen
  • Therapieplanung

Risiken und Nebenwirkungen

Die DVT ist ein absolut risikoarmes Verfahren. Durch die kurze Untersuchungszeit und die optimale Vermeidung von Streustrahlung, sind Patienten nur einer sehr geringen Strahlenbelastung ausgesetzt.

Wird die Gabe von Kontrastmittel erforderlich, wird dies vorab in einem persönlichen Gespräch ausdrücklich erörtert.

Das Gerät

Die Volumentomographie wird an dem hochmodernen Gerät LineUp der Firma CurveBeam durchgeführt.

DVT: Das Wichtigste im Überblick

  • Einsatzgebiete: Besonders zur Diagnostik von Fuß- oder Sprunggelenkserkrankungen geeignet
  • Hochauflösende 3D-Darstellung von Knochengewebe
  • Hoher Patientenkomfort: schmerzfrei, schnell, strahlungsarm
  • Untersuchungszeit: wenige Sekunden; Bilddaten liegen direkt vor

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analyse und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben. Andernfalls werden durch Klicken auf "Nur technisch notwendige Cookies nutzen" die gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten wird nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung